Foto-Wild » Fotograf Hochzeiten Fotoreisen Events

Tag Archives: Reportage

Ein prall gefüllter Tag. Unglaublicher Verkehr der sich über vierspurige Autobahnen wälzt. Die Pkw halten kaum mehr als ein paar Zentimeter Abstand, nebenbei schlängeln sich zahlreiche Moped- und Motorradfahrer zwischen den Autos durch. Aufregend, genauso wie das überqueren der mehrspurigen überfüllten Straßen. Aber die Iraner haben es im Griff, es passiert nichts.

An Kopftuch und Mantel gewöhnt man sich auch schnell. Die Kleiderordnung reicht von boden langen schwarzen Mänteln mit passendem, alle Haare verdeckendem Kopftuch bis zu kurzen, gerade notdürftig den Po verdeckendem Jacken in allen Farben und locker über die Haare geworfenem Schal. Dazwischen gibt es tausende von Variationen.

National Museum Kurzer beeindruckender Einblick in die frühe iranische Geschichte mit teilweise großartigen Exponaten (Treppenaufgang aus Persepolis ).

Golestanpalast Wurde Anfang des 19. Jahrhunderts von Fath Ali Shah zum Stadtpalast der Quadjaren ausgebaut. Beeindruckt von außen durch wunderschöne Mosaikfassaden in herrlichen Farben. Im Innern finden sich verspiegelte Treppenaufgänge. In großen Säalen sind Gastgeschenke anderer Herrscher, Throne, Porzellansammlungen und ein kompletter Speisesaal zu sehen.

Basar

Leckeres Mittagessen

Juwelenmuseum
Hier ist fotografieren verboten.

Fernsehturm
Wunderschöner Sonnenuntergang anschließend berauschender Blick auf das abendliche Teheran. Die vielen Autobahnen ziehen sich wie dicke weiß rote Lichtbänder durch die Stadt.

Pin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin IT

69,109,97,105,108liamEKontaktBack to top

3. Tag

Um 6.00 Uhr  ( na,gut, am Ende war es 6.30 Uhr) Aufbruch von Teheran nach Masuleh. Teheran verlassen wir staufrei vor der rushhour. Durch eine zunächst karge Landschaft kommen wir allmählich immer höhere in die Berge. Mit zunehmender Feuchtigkeit wird die Landschaft grüner. Wir durchqueren erst Weinanbaugebiete und dann weitläufige Teeplantagen. Bei einem Zwischenstand in Fuman können wir zuschauen, wie die lokale Spezialität Kolushe hergestellt wird, eine Teigschnecke mit Zimt und Walnüssen.

Danach  erreichen wir  die Rudkhan Festung. Eine mittelalterliche Burg, die zwischen zwei Bergrücken gebaut wurde. Bevor man die Festung erreicht,  ist ein steiler und anstrengender Aufstieg über 850 unregelmässsige Stufen zu bewältigen. An unserem Reisetag nieselt es leicht und Nebel hat sich um die Festung gelegt. Trotzdem sind Aufstieg und Festung ein Erlebnis, gleichzeitig aber auch eine echt sportliche Herausforderung. Wir sind alle schweißgebadet als wir oben ankommen. Beim Abstieg stärken wir uns an einem der zahlreichen Stände, die den Weg säumen, mit einer Tasse herrlich heissen Tees aus der Umgebung.

Nach einem leckeren und hart erarbeiteten  Abendessen kommen wir in Masuleh an, das gerade bei Dunkelheit einen ganz besonderen Charme entwickelt mit seinen über den ganzen Berghang  verteilten Lichtern. Die Zeit reicht noch für einen Spaziergang über den Basar, der langsam seine Pforten schließt und dann klingt derTag mit dem obligatorischen Tee und einer Wasserpfeife aus.

 

Pin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin ITPin IT

69,109,97,105,108liamEKontaktBack to top

Hochzeit Sandra und Jürgen

Hochzeit im Rheingau. Komplett analog aufgenommen.

 

 

Pin ITPin ITPin ITPin ITPin IT

 

Pin IT

 

Pin IT

Merken

Merken

69,109,97,105,108liamEKontaktBack to top

Hochzeit im Rathaus von Köln

 

 

69,109,97,105,108liamEKontaktBack to top

Hochzeit Jessica und Christoph

 

 

 

69,109,97,105,108liamEKontaktBack to top

Fotoreisen Venedig

Ich biete regelmäßig Fotoreisen nach Venedig an. Bei Interesse einfach melden. Hier einige Ergebnisse.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

69,109,97,105,108liamEKontaktBack to top

Hochzeit Andrea und Markus

Tolle Hochzeit in Köln und ein toller Empfang vor dem Rathaus.

 

 

 

 

 

 

Merken

Merken

69,109,97,105,108liamEKontaktBack to top